15. April 2021
Onlineveranstaltung

Dokumentationspflicht in der digitalisierten Telemedizin

Die digitalen Technologien bieten fast unerschöpfliche Speicherkapazitäten, doch ist die Aufbereitung und Pflege der Daten oft aufwändig und zeitraubend. Im Spannungsfeld zu diesen unerschöpflichen Dokumentationsmöglichkeiten stehen mehr Datenschutzrechte und vor allem Effizienzüberlegungen und der Kostendruck. Bei telemedizinischen Verrichtungen kommt hinzu, dass die Möglichkeiten der Informationsbeschaffung etwas beschränkt sind. Trotzdem verlangen die rechtlichen Vorgaben eine Dokumentation der Patientenkontakte. Wie weit geht diese? Gibt es Unterschiede in der Telemedizin zu «direkten Patientenkontakten» und was sind die Folgen allfälliger Verletzungen von Dokumentationspflichten?

Diese Fragen werden im Referat thematisiert und es werden mögliche Wege zur rechtskonformen Dokumentation aufgezeigt.

Treffen Sie Kaspar Gehring am Schulthess Forum Haftungsfragen in der Telemedizin 2021.